Fußball

„Gold-Fuß“ Haubenthal schlägt gleich doppelt zu

Die Primstaler Spieler jubeln nach dem zweiten Freistoßtor von Steffen Haupenthal (Nummer 17). FOTO: Bonenberger/ / B&K

Primstal. Von Frank Faber

Hinten hielt Schlussmann Simon Holz die Null, vorne verwandelte Steffen Haupenthal zwei Freistöße: Fußball-Saarlandligist VfL Primstal besiegte am Samstag im Heimspiel den Tabellenzweiten Spvgg. Quierschied mit 2:0 (2:0). „Kein Gegentor kassiert und gegen den Zweiten gewonnen – wir sind demütig genug, diese Leistung einzuordnen“, sagte Trainer Andreas Caryot nach der Partie.

In den starken zehn Anfangsminuten spielte sich Primstal eine Großchance heraus, aber Benedikt Schmitt im Kasten der Gäste parierte den Schuss von Angreifer Julian Scheid (4. Minute). Torwart Simon Holz, der am vergangenen Spieltag noch gepatzt hatte, stand daraufhin zweimal im Mittelpunkt und bewahrte den VfL vor einem frühen Rückstand. Zuerst wehrte er den Schuss von Amon Gadell ab (11.), dann reagierte blitzartig bei einem Kopfball von Lukas Mittermüller aus kürzester Entfernung (17.).

„Quierschied wurde stärker, doch dann kam das Goldfüßchen“, sagte Caryot. Gute 20 Meter vor dem gegnerischen Tor pfiff Schiedsrichter Matthias Edrich einen Freistoß für den VfL. Mittelfeldstratege Steffen Haupenthal lief an und zirkelte das Spielgerät über die Mauer zur 1:0-Führung ins Gehäuse (25.). Sieben Minuten durfte der Standardspezialist erneut seiner Lieblingsbetätigung nachgehen. Diesmal versenkte er den direkten Freistoß aus 17 Metern zum 2:0 in der Torwartecke (32.). Bereits vor einer Woche hatte er mit einem Distanzschuss den 4:3-Siegtreffer über die SV Elversberg II erzielt. „Im Moment läuft es – und langsam komme ich dahin, wo der Trainer mich hin haben will“, sagte der 25-Jährige.

top