Wechsel

Die positive Entwicklung soll weitergeführt werden

Dennis Meisberger (links) heißt der Nachfolger von Hermann Scharf. Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und Bürgermeister Stephan Rausch (rechts) gratulierten dem neuen Vorsitzenden der CDU in Oberthal. FOTO: I. Moeller

Güdesweiler. Nach fast 18 Jahren an der Spitze des CDU-Gemeindeverbandes in Oberthal räumt Hermann Scharf seinen Posten für Dennis Meisberger.

(red) Der CDU-Gemeindeverband Oberthal hat im Gasthaus „Zum Flare“ in Güdesweiler einen neuen Vorstand bestimmt. Einstimmig wurde Dennis Meisberger aus Güdesweiler als neuer Vorsitzender gewählt und löst somit Hermann Scharf nach fast 18 Jahren an der Spitze des Gemeindeverbandes ab. Als einen schon fast „historischen Delegiertentag“ bezeichnete die Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer die Zusammenkunft, bei der der Führungswechsel vollzogen wurde. Sie dankte Scharf für sein „großes politisches Engagement“.

Hermann Scharf (56) ist seit 1975 in der Kommunalpolitik und seit 1984 Mitglied im Gemeinderat. Seine Amtsübergabe begründete er mit folgenden Worten: „Ich glaube, alles hat seine Zeit, man soll an seinen Ämtern nicht hängen, und jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, an dem wir diesen Wechsel vollziehen. Ich will das Amt in jüngere Hände übergeben, und ich glaube mit Dennis Meisberger wird jemand zur Verfügung stehen, der in den letzten Jahren bewiesen hat, dass er es kann“.

Dennis Meisberger (29), dessen politisches Engagement im Jahr 2005 in der Jungen Union begann, freut sich nach eigner Aussage auf das Amt des CDU-Gemeindeverbandsvorsitzenden: „Unsere Gemeinde hat sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten dank der Unionspolitik sehr gut entwickelt. Dies war harte Arbeit und ist das Ergebnis einer vertrauensvollen und guten Zusammenarbeit. Ich möchte diese Arbeit mit einem Team aus erfahrenen und neuen Gesichtern fortsetzen“.

top