Kappensitzung

Üppiges Scheunenfest lockte die Bohnentaler

Mit dem Trecker aus der Scheune auf die Bühne: Bauer sucht Frau, hieß es am Wochenende bei den Nussknackern in Überroth. FOTO: Frank Faber

Überroth-Niederhofen. Die Narrengemeinschaft der Überrother Nussknacker ließ es bei zwei Kappensitzungen im Dorfgemeinschaftshaus krachen.

50 Jahre Vereinsgemeinschaft Nussknacker und der elfte Einsatz von Sitzungspräsident Ingo Holz, das wurde mit zwei krachenden Kappensitzungen im Überrother Dorfgemeinschaftshaus gefeiert. Um ein Haar hätten die Dorfschrullen Clothilde (Christian Klesen) und Walburga (Andreas Groß) davon gar nichts mitbekommen. Denn seit Wochen ist die Telefonleitung der Telekom in einem Teilbereich des Dorfes mausetot, die Kunden sind abgehängt und vom Rest der Welt über Festnetz nicht mehr erreichbar. Vielleicht sollten sich die beiden aufgetakelten Seniorinnen dem Problem annehmen. Die kennen sich mit Elektromobilität aus: Clothilde war mit dem E-Bike über den Jakobsweg nach Santiago de Compostela und zurück geradelt und Walburga mit E-Nordic-Walking-Stecken entlang der Kompostieranlage den Herzweg getappt.

Und das Wallfahren hat Spuren und Blessuren bei den Pilgerinnen hinterlassen. „Himbeercreme am Schienbein, Fahrrad fahren mit dem E-Bike“, trällert das Duo zur Schmerzlinderung.

Zuvor haben Barde Benedikt Groß und Katharina Groß am Schifferklavier mit dem Schunkelklassiker aus den 1970er-Jahren „Goldisch Faasenacht“ das Narrenvolk geimpft. Vertretungsweise berichtet Dorfschreiber Raphael Groß ausführlich über die Peinlichkeiten seiner Mitbürger. Der etatmäßige Chronist Jannik Groß war verhindert, derzeit besucht er ein Fortbildungsseminar zum Whistleblower.

top