Riesenslalom endet für Luitz im Krankenhaus

Als die Medaillen vergeben wurden, war Stefan Luitz längst im Krankenhaus. Nicht einmal eine Minute hatte sein Kampf um einen Platz auf dem Podest beim WM-Riesenslalom am Freitagnachmittag gedauert. Während am frühen Abend unter Flutlicht im schwedischen Are der Norweger Henrik Kristoffersen zu Gold fuhr und dabei Titelverteidiger und Olympiasieger Marcel Hirscher auf Rang zwei verwies, saß Luitz im 80 Kilometer entfernten Östersund: Dort erfuhr er, dass er sich bei seinem „Einfädler“ im ersten Lauf das Innenband im linken Knie gerissen hatte.

Garcia Reneses soll Alba zu Pokalsieg führen

Aíto Garcia Reneses hat Alba Berlin zurück in die Spitze des deutschen Basketballs geführt. Im Alter von 72 Jahren kann der Trainer aus Spanien am Sonntag im Pokal-Finale bei Brose Bamberg (15 Uhr/Sport1) mit den Hauptstädtern seinen ersten Titel in Deutschland gewinnen – nach unter anderem neun spanischen Meisterschaften und fünf Triumphen in verschiedenen Europapokal-Wettbewerben. „Sein Anteil ist riesig, er hat das Team aufgebaut und uns sehr viel Selbstbewusstsein gegeben“, sagte US-Profi Luke Sikma.

top