Basketball-Bundesliga

Alba Berlin verliert schon wieder, Vechta feiert weiter

Alba-Trainer Aito Garcia Reneses. FOTO: dpa / Annegret Hilse

Alba Berlin hat in der Basketball-Bundesliga etwas überraschend die dritte Saisonniederlage erlitten. Weiter für Furore sorgt Aufsteiger Rasta Vechta.

Schlechter hätte die Tour für Alba Berlin kaum beginnen können. Im ersten von gleich fünf aufeinanderfolgenden Auswärtsspielen kassierte der Vizemeister eine 79:83 (46:42)-Niederlage bei den formstarken Löwen Braunschweig und ließ in der Basketball Bundesliga (BBL) etwas überraschend Federn. Nicht zu stoppen ist derzeit Aufsteiger Rasta Vechta.

Für die Berliner war es der erste Rückschlag nach äußerst erfolgreichen Wochen. Kurz vor Weihnachten hatte Alba im Pokal-Viertelfinale bei Titelverteidiger Bayern München in der Neuauflage des Endspiels triumphiert (78:70), unter der Woche war dann im ersten Spiel des neuen Jahres gegen AS Monaco (83:74) ein perfekter Start in die Zwischenrunde des EuroCups gelungen. Doch nun der Dämpfer.


(sid/ako)
top