Basketball-WM-Quali

Neunter Sieg im zehnten Spiel: DBB-Team bezwingt Estland

Deutschlands Andreas Seiferth (M) setzt sich gegen zwei Esten durch. Foto: Sebastian GollnowFOTO: Sebastian Gollnow

Ludwigsburg. Auf dem Weg zur WM 2019 in China haben die deutschen Basketballer auch ohne viele Stammkräfte das letzte Länderspiel des Jahres gewonnen.

Die bereits für die Endrunde qualifizierte Mannschaft von Bundestrainer Henrik Rödl setzte sich gegen Estland 87:70 (41:27) durch. Am Montag in Ludwigsburg war Johannes Thiemann (18 Punkte) in Ludwigsburg der erfolgreichste Werfer und hatte großen Anteil am neunten Sieg im zehnten Spiel.

„Wir sind stolz auf die Mannschaft. Von der ersten Sekunde bis zum Schluss war das eine tolle Vorstellung“, sagte Bundestrainer Rödl über sein junges Team. Zum Abschluss der Qualifikation für die WM geht es im Februar gegen Israel und Griechenland noch um den Gruppensieg. Bei den Griechen hatte Deutschland am Freitag die bislang einzige Niederlage kassiert.

Nach starkem Start hatten die Gastgeber zunehmend Probleme mit den Esten und führten nach dem ersten Viertel nur knapp 21:19. Im Hinspiel im September hatte sich Deutschland mühelos 86:43 in Tallinn durchgesetzt - allerdings in ganz anderer Aufstellung. Estland reiste mit einem erfahreneren Team nach Ludwigsburg. Der DBB-Auswahl fehlten hingegen die NBA-Profis um Dennis Schröder und Daniel Theis, alle Spieler vom deutschen Meister FC Bayern und die abgereisten Leistungsträger Robin Benzing und Maik Zirbes. Beide müssen in dieser Woche schon wieder für ihre Clubs antreten.

top