BBL

Überraschung: Aufsteiger Vechta schlägt Meister Bayern

Die Vechta-Spieler feiern den Sieg über den FC Bayern. Foto: Carmen Jaspersen FOTO: Carmen Jaspersen

Vechta. Aufsteiger Rasta Vechta hat gegen die Basketballer des FC Bayern den nächsten Überraschungscoup geschafft und dem Bundesliga-Spitzenreiter die zweite Saison-Niederlage zugefügt.

Die Niedersachsen setzten sich 93:75 durch und festigen ihren dritten Platz. Die Münchner bleiben zwar weiter Tabellenführer, bekommen aber den Druck der Verfolger zu spüren.

Im Duell der weiteren Anwärter auf die Top-Position für die Playoffs gewannen die EWE Baskets Oldenburg bei ALBA Berlin deutlich mit 94:78. Die Gäste rückten mit dem fünften Ligasieg in Serie bis auf zwei Erfolge an die Bayern heran. Dem Hauptstadtclub war der Kräfteverlust nach den beiden Eurocup-Viertelfinals gegen Malaga deutlich anzumerken, die entscheidende Partie steht am Mittwoch an.

Im dritten Bundesliga-Spitzenspiel des Wochenendes bezwang Pokalsieger Brose Bamberg das Team von ratiopharm Ulm mit 103:94 und schob sich an Berlin vorbei auf Platz vier.

top