Technische Neuerungen

Abseitslinien kommen für neue Saison - Drees leitet Video-Assistenten

Die Bundesliga-Schiedsrichter sollen in der neuen Saison Abseitsentscheidungen mit Hilfe der Linientechnik treffen. Bei ganz knappen Entscheidungen soll eine 3D-Linie eingesetzt werden.

Abseitsentscheidungen sollen ab der kommenden Spielzeit in der Bundesliga mit Hilfe von kalibrierten Linien getroffen werden. Dabei wird bereits ab dem 1. Spieltag Ende August das Hawk-Eye-System, das auch bei der Fußball-WM in Russland angewendet wurde, zum Einsatz kommen, wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Freitag auf einer Pressekonferenz in Frankfurt mitteilten.

Bei besonders knappen Entscheidungen soll zudem eine 3D-Variante der Abseitslinie helfen. Wird eine Szene überprüft, soll die Grafik mit der Abseitslinie im TV-Signal gezeigt werden.

In der vergangenen Bundesliga-Rückrunde gab es besonders viele knappe Abseitsentscheidungen. „Bei uns waren es 40 Situationen, das ist extrem“, stellte DFB-Schiedsrichterboss Lutz Michael Fröhlich fest. Die erfolgreiche Nutzung bei der WM werten DFL und DFB als „Qualitätssignal“.

(rent/dpa)
top