Formel-1-Saisonstart

Mit „Lina“ ins Glück: Vettel bereit für Duell mit Hamilton

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hat seinem neuen Wagen wie immer einen Frauenname gegeben. Foto: Manu Fernandez/AP FOTO: Manu Fernandez

Melbourne. Sebastian Vettel sucht sein Glück jetzt mit „Lina“. Fast wie frisch verliebt verriet der 31-Jährige bei der Eröffnung der Formel-1-Saison den Kosenamen für seinen neuen Ferrari, der ihn in diesem Jahr endlich zum ersten WM-Titel in Rot tragen soll.

Dass nur ein paar Minuten später über der Bühne auf dem Federation Square im Herzen von Melbourne rotes Konfetti in die Luft schoss, durfte Vettel als gutes Vorzeichen für das nächste Duell mit Weltmeister Lewis Hamilton werten. „Wir wollen ein neues Kapitel aufschlagen. Die Moral ist hoch, das Team ist auf dem richtigen Weg“, sagte der Deutsche.

Melbourne, das war zuletzt ein gutes Pflaster für Vettel. „Ich habe großartige Erinnerungen an diese Strecke“, schwärmte der Hesse. In den vergangenen beiden Jahren hat Vettel den Auftakt gewonnen, mit einem weiteren Sieg würde er die Bestmarke von Michael Schumacher von insgesamt vier Erfolgen im Albert Park einstellen. Schumacher ist mehr denn je die Referenzgröße für Vettel. Der Kerpener benötigte seinerzeit fünf Jahre, um erstmals im Ferrari den Titel zu holen. Nun steht Vettel am Beginn seiner fünften Saison bei der Scuderia.

Nach starken Auftritten bei den Testfahrten in Barcelona vertrauen die Tifosi darauf, dass sich Geschichte wiederholt. „Als Team tragen wir die Hoffnungen, Erwartungen und den Stolz einer ganzen Nation und von Millionen Fans in aller Welt. Wir akzeptieren diese Verantwortung“, sagte Firmenchef Louis Camilleri im 90. Jahr nach dem ersten Renneinsatz eines Ferrari.

top