39:16 gegen Chile

Gelungener WM-Einstand für Dänemark

Mikkel Hansen steuerte sieben Treffer zum souveränen dänischen Sieg bei. Foto: Liselotte Sabroe/Ritzau Scanpix FOTO: Liselotte Sabroe

Kopenhagen. Wenige Stunden nach dem 30:19-Erfolg von Mit-Gastgeber Deutschland gegen Korea ist auch Dänemark mit einem souveränen Sieg in die Handball-WM im eigenen Land gestartet.

Das Team von Trainer Nikolaj Jacobsen setzte sich in Kopenhagen klar mit 39:16 (22:4) gegen Chile durch. Bester Werfer der Dänen war Casper Mortensen mit acht Treffern. Bei den Chilenen erzielte Rodrigo Salinas vier Tore.

Nach einem ersten Treffer von Chile eröffnete Superstar Mikkel Hansen das dänische Torfest. Torhüter Niklas Landin vom THW Kiel hatte wenig zu tun. In Halbzeit zwei durfte dann Keeper Jannick Green für ihn in den Kasten.

Dänemark und Deutschland richten die WM in diesem Jahr gemeinsam aus. Die Dänen absolvieren ihre weiteren Vorrundenspiele allesamt in Herning, dem zweiten dänischen Austragungsort neben Kopenhagen. Dort warten nun Tunesien, Saudi-Arabien, Österreich und schließlich das innerskandinavische Duell gegen Vize-Weltmeister Norwegen auf das Jacobsen-Team. In Herning findet am 27. Januar auch das Endspiel der Handball-WM statt.

top