Geständnis schon im Sommer

Niederländischer Leichtathletiktrainer missbrauchte mindestens neun Sportlerinnen

FOTO: Imago

Ein niederländischer Leichtathletiktrainer aus Rotterdam hat 35 Jahre lang mindestens neun Sportlerinnen im Alter von elf bis 18 Jahren sexuell missbraucht. Mehrere der Opfer seien schwanger geworden.

Der nationale Verband Atletiekunie bestätigte der Tageszeitung "De Telegraaf", dass der 58-Jährige bereits im Sommer vergangenen Jahres vor dem niederländischen Schiedsgericht für Sportrecht ISR in Den Haag ein Geständnis abgelegt habe und daraufhin lebenslang gesperrt worden sei.

Die Ermittlungen hatten ergeben, dass der Mann mehrfach ungeschützten Geschlechtsverkehr mit jungen Sportlerinnen hatte, dabei seien mehrere Athletinnen auch schwanger geworden.

Der Hauptarbeitgeber des nebenberuflich im Sport tätigen Coaches, die Rotterdamer Verkehrsbetriebe, erfuhr erst am Wochenende von den schweren Verfehlungen des Busfahrers. Er wurde daraufhin vorläufig suspendiert wurde.


(sid/ako)
top