Pfingstsportfest in Rehlingen

Der Sonntag könnte Rehlingen ganz gut stehen

FOTO: SZ / Robby Lorenz

An den Pfingst-Feiertagen haben sich die Sport-Gewohnheiten im Saar- land verschoben. Das muss nicht schlecht sein.

Am Ortseingang von Rehlingen steht es auf einem Plakat. Auf der Internetseite des LC Rehlingen steht es direkt auf der Startseite. Mehrfach stand es bereits in unserer Zeitung – und trotzdem sorgen sich die Verantwortlichen des Leichtathletik-Pfingstsportfestes in Rehlingen ein wenig. Kommt es bei jedem an, dass das große Meeting in diesem Jahr am Pfingstsonntag, also einen Tag früher als sonst, stattfindet?

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier – und gewöhnlich wussten die Leichtathletik-Freunde im Saarland, dass sie am Pfingstmontag ins Bungertstadion zu pilgern haben. Doch wer in diesem Jahr montags kommt, ist exakt 24 Stunden zu spät. Weil der Saarländische Rundfunk das Meeting mehrere Stunden lang überträgt, an Pfingstmontag aber auch das Saarlandpokalfinale im Fußball zwischen der SV Elversberg und dem 1. FC Saarbrücken stattfindet, sind die Rehlinger auf den Sonntag ausgewichen.

Aus Sicht unserer Redaktion ist das gar keine schlechte Idee. So haben wir diesmal deutlich mehr Muße, uns um gute Geschichten im Bungertstadion zu kümmern, weil uns kein Redaktionsschluss im Nacken sitzt – schließlich erscheint am Pfingstmontag keine Zeitung. Den zusätzlichen Feiertagsdienst nehmen wir angesichts der Qualität der Veranstaltung gerne in Kauf. Und auch die vielen, vielen Helfer des LC Rehlingen haben ein paar Stunden gewonnen, können den Abbau am nächsten Tag vermutlich ein wenig stressfreier als sonst gestalten. „Wir schauen uns mal an, was das am Sonntag wird“, sagt LC-Vorsitzender Thomas Klein, „vielleicht ist der Sonntag ja wirklich eine Option für die Zukunft.“


top