LSVS-Affäre

Ex-Vize Schumann geht in die Offensive

Franz Josef Schumann, Ex-LSVS-Vize und SFV-Präsident. FOTO: Ruppenthal

Saarbrücken. Der frühere LSVS-Vize wendet sich in einem Offenen Brief an die Fußballvereine im Land – und macht weitere Ermittlungen gegen sich öffentlich.

Franz Josef Schumann, der Präsident des Saarländischen Fußballverbandes (SFV), geht in der Finanzaffäre um den Landessportverband (LSVS) in die Offensive. Der 70-Jährige hat sich in einem Offenen Brief an die Vereine und Mitarbeiter des mitgliederstärksten Fachverbandes innerhalb des LSVS gewandt.

Das Schreiben wurde am Donnerstagabend bei Facebook veröffentlicht. Darin äußert sich Schumann, der bis September dem LSVS-Präsidium angehörte, zur Finanzaffäre. Außerdem macht er ein weiteres Ermittlungsverfahren gegen seine Person öffentlich – und bittet um Unterstützung der Basis.

Schumann: Keinerlei Hinweis auf Gefährdung


top