0:3-Rückstand gegen Weißrussland

Deutsches Fed-Cup-Team scheitert in Runde eins

Laura Siegemund beim Fed Cup in Braunschweig. FOTO: dpa / Julian Stratenschulte

Die deutschen Tennis-Damen sind aus dem Fed Cup ausgeschieden. Laura Siegemund verlor am Sonntag auch das dritte Einzel. Deshalb wird nun nur noch das Doppel gespielt.

Ohne die Top-Spielerinnen Angelique Kerber und Julia Görges sind die deutschen Tennis-Damen in der ersten Runde des Fed Cups an Weißrussland gescheitert. Laura Siegemund verlor am Sonntag das dritte Einzel gegen die Weltranglisten-Neunte Aryna Sabalenka in Braunschweig klar mit 1:6, 1:6. Damit geriet die Auswahl des Deutschen Tennis Bundes entscheidend mit 0:3 in Rückstand. Die Mannschaft von Teamchef Jens Gerlach muss nun in den Playoffs am 20. und 21. April gegen den Abstieg aus der Weltgruppe kämpfen. Weißrussland bestreitet das Halbfinale gegen Australien oder die USA.

Sabalenka verwandelte am Sonntag vor 4200 Zuschauern nach 79 Minuten ihren zweiten Matchball. Durch die vorzeitige Entscheidung findet das vierte Einzel zwischen Andrea Petkovic und Alexandra Sasnowitsch nicht mehr statt. Es folgt lediglich noch das Doppel.


(lt/dpa)
top