Kinder-Uni

Auf Entdeckungstour in unseren Körper

Gregor Stavrou wird sich in seiner Vorlesung bei der Kinder-Uni auf eine Reise durch den Körper begeben. FOTO: Iris Maria Maurer

Saarbrücken. Bei der zweiten Vorlesung im neuen Semester der Kinder-Uni am 29. Mai erklärt euch der Arzt Gregor Stavrou wie es in einem Operationssaal aussieht.

Unser Körper ist eigentlich genial, geradezu ein Wunder. Er hält extrem viel aus und kann sich von vielen Krankheiten wieder erholen. Außerdem laufen unglaublich viele Dinge gleichzeitig in uns ab. Und von den meisten Vorgängen im Inneren kriegen wir gar nichts mit.

Wenn wir beispielsweise etwas essen endet die Nahrungsaufnahme für uns gefühlt nach dem Kauen und Schlucken. Doch mit dem Schlucken beginnt für unsere Nahrung erst die wirkliche Reise durch unseren Körper. Bei Erwachsenen legt die Nahrung einen etwa neun Meter langen Weg zurück. Durch die Speiseröhre gelangt der mit Speichel gemischte Essensbrei in den Magen.

Wenn er hier angekommen ist, wurde bereits viel Stärke aus unserem Essen abgebaut. Der Magen erinnert von seiner Form her an eine Banane oder eine Hängematte und befindet sich viel höher im Bauchraum, als die meisten vermuten würden. Mit Hilfe der Magensäure und dem Einsatz von Muskeln wird der Brei nochmal durchgeknetet und das vorhandene Eiweiß aufgespalten. Wenn die Nahrung für die weitere Verarbeitung bereit ist, öffnet sich der Schließmuskel des Magens und der Brei gelangt in den Dünndarm.

top