Neue OP-Technik

Wunden kleben statt nähen

Zürich.

(np) Wissenschaftler der Schweizer Materialprüfungs- und Forschungsanstalt Empa entwickeln einen Kleber, der bei Operationen Schnitte im Körper verschließen soll, die auf üblichem Weg nur schwer zu nähen wären. Er setzt auf ein in der Fachwelt als Nano-Bridging bezeichnetes Phänomen. Dabei werden Nanopartikel eingesetzt, die dafür sorgen, dass das Blut schneller gerinnt. Der Kleber könne so eingestellt werden, dass er besonders gut an Knochen oder an Weichgewebe haftet.

top