Unerwarteter Wechsel des Arbeitgebers

Ehemaliger Google-Mitarbeiter soll Apples Siri auf Trab bringen

Cupertino. Apple legt seinen Sprachassistenten Siri in die Hand eines ehemaligen Google-Mitarbeiters. John Giannandrea wird laut Apple künftig auch die Arbeit an lernenden Computern beaufsichtigen.

Giannandrea gilt als führender Experte für künstliche Intelligenz.

Für Apple ist es ein wichtiger Neuzugang, da der iPhone-Konzern nach Ansicht von Branchenbeobachtern beim Thema künstliche Intelligenz hinter Google und Amazon zurückliegt. Vor allem Apples Sprachassistentin Siri wird immer wieder dafür kritisiert, dass sie schlechter funktioniere als ihre Konkurrenten Google Assistant und Alexa von Amazon. Künstliche Intelligenz kommt auch zum Beispiel bei der Erkennung von Personen und Gegenständen in Fotos zum Einsatz.

Nach eigenen Angaben versucht Apple – anders als zum Beispiel Google – seine selbstlernenden Maschinen mit Rücksicht auf den Datenschutz stärker mit weitgehend anonymisierten Nutzerdaten zu trainieren. Das wird von einigen Experten als Hindernis gesehen.


top