Gericht gibt Versandhaus Recht

Kein Shopping auf Raten für ältere Menschen: Kreditrisiko ist zu groß

Senioren im Schlosspark Pillnitz bei Dresden. Symbolfoto. FOTO: Matthias Hiekel / dpa

München. Auch ältere Menschen wünschen sich manchmal etwas Schönes und wollen es im Internet kaufen. Aber im Gegensatz zu jungen Leuten sollten sie genug Geld haben, um sich ihre Wünsche zu erfüllen. Denn auf Ratenzahlung dürfen sie nicht hoffen.

Das Versagen von Ratenzahlungen gegenüber betagten Kunden ist zwar ein Fall von Altersdiskriminierung. Diese Benachteiligung ist aber wegen sachlicher Gründe mit Blick auf das höhere Kreditausfallrisiko bei Senioren zulässig. Das hat das Amtsgericht München klargestellt. Es hat die Klage einer Rentnerin auf Entschädigung wegen Diskriminierung im geschäftlichen Verkehr abgewiesen (Az.: 171 C 28560/15).

Teleshopping vom Fernsehsessel aus

Im konkreten Fall ging es um einen Teleshopping-Sender mit Onlinewarenhaus aus München. Der Fernsehsender bietet via Bildschirm diverse Produkte zum Kauf an und erreicht damit auch viele Senioren, die nicht mehr so oft aus dem Haus gehen. Sie können von daheim aus bestellen. Zum Bezahlen bietet der Händler verschiedene Möglichkeiten an, unter anderem Teilzahlungen.

top