Abfall stinkt im Sommer vor sich hin

Ordnung: Mülltonnen dürfen nicht dauerhaft an der Straße stehen

Bioabfälle faulen in der Sommerhitze schneller.FOTO: dpa-tmn / Andrea Warnecke

Koblenz. Die Hitze lässt derzeit den Abfall in Mülltonnen gammeln und stinken. Manch einer stellt die grauen oder grünen Tonnen deshalb einfach raus an die Straße. Aber das ist auf Dauer nicht erlaubt. Dazu unser Rechts-Tipp.

Koblenz. Raus mit dem Gestank. Getreu dieser Devise stehen bei den aktuellen sommerlichen Temperaturen viele Mülltonnen nicht mehr an ihren angestammten Plätzen im Haus sondern vor der Tür auf dem Gehweg. Das gilt besonders für Biotonnen oder Tonnen mit nicht wöchentlicher Leerung. Sie stinken nun an der Straße vor sich hin.

Das ist nicht besonders schön für Nachbarn und Passanten. Und erlaubt ist es nach den gängigen kommunalen Satzungen zur Nutzung von Straßen und Gehwegen in der Regel auch nicht. Danach dürfen die Bürger ihre Tonnen meist nur am Tag der Leerung, eventuell auch am Tag/Abend davor an die Straße stellen. Sie haben also keinen Anspruch darauf, ihre Mülltonnen dauerhaft auf die Straße zu stellen. Das hat das Verwaltungsgericht Koblenz mit ausführlicher Begründung bereits vor längerer Zeit klargestellt (Az.: 4 K 484/12.KO).

top