Dürfen Hunde an den Arbeitsplatz?

Wenn ein Schäferhund mit seinen Menschen auf die Arbeit geht

Niemand lässt seinen Hund gerne alleine. Symbolfoto. FOTO: Patrick Pleul / dpa

Bonn. Viele Menschen wollen ihre Hunde nicht alleine lassen und mit zur Arbeit nehmen. In einem Forstamt gab es deshalb Streit. Dort dürfen nur Jagdhunde rein - und Schäferhunde nicht. Weil es keine Jagd- sondern Hütehunde sind.

Ein Ehepaar hat vor Gericht durchgesetzt, das es einen weiteren Schäferhund mit zur Arbeit bringen darf. Der Arbeitgeber hatte dies verboten. Das Arbeitsgericht Bonn hat dieses Verbot gekippt und der Klage des Paares gegen den Arbeitgeber in erster Instanz stattgegeben (Az.:4 Ca 181/16).

Forstamt mit Vorliebe für Jagdhunde

top