Wie Glasscheiben das Unfallrisiko erhöhen können

Rentnerin läuft im Urlaub gegen Glastür: Hotelier muss zahlen

Urlaub an der Ostsse ist bei jedem Wetter schön. Symbolfoto.FOTO: Stefan Sauer / dpa

Schleswig. Glastüren und Glaselemente machen Räume groß und hell. Aber Achtung: Wenn die Scheiben in Augenhöhe nicht gekennzeichnet sind, erhöht sich das Unfallrisiko. Und sobald sich jemand verletzt, ist der Ärger groß.

Mit den Tücken von Glaselementen und Glastüren hat sich das Oberlandesgericht Schleswig befasst. Der Betreiber eines Hotels verletzt demnach seine Verkehrssicherungspflicht, wenn er den Hoteleingang so gestaltet, dass eine gläserne Drehtür seitlich durch ein Glaselement eingefasst wird, das in Augenhöhe nicht gekennzeichnet ist. Wenn ein Hotelbesucher dort stürzt, muss der Hotelier Schadensersatz- und Schmerzensgeld zahlen. Das hat der 11. Zivilsenat des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts entschieden (Az. 11 U 109/16).

Vier Tage Urlaub an der Ostsee

top