Sieben Jahre Haft für Saarländerin

Verurteilt: Mutter missbrauchte die eigene Tochter gemeinsam mit dem Nachbarn

Der große Sitzungssaal des Landgerichts Saarbrücken. Hier wurde das Urteil verkündet.FOTO: becker & bredel

Saarbrücken. Eine Frau aus dem Saarland und ihr Nachbar haben monatelang die Tochter der Frau zu Hause sexuell missbraucht. Das Ganze begann, als das kleine Mädchen sieben Jahre alt war.

Saarbrücken. Wegen sexuellen Missbrauchs in mehr als 30 Fällen hat das Landgericht Saarbrücken eine 40 Jahre alte Hausfrau und ihren 60 Jahre alten Nachbarn zu mehrjährigen Gefängnisstrafen verurteilt. Die beiden voll geständigen Angeklagten hatten die kleine Tochter der Frau über Monate immer mehr in ihre Sexspiele einbezogen und missbraucht. Der Mann wurde deshalb zu sieben Jahren und drei Monaten Haft verurteilt, gegen die Frau wurde eine Gefängnisstrafe von sieben Jahren und neun Monaten verhängt.

Mädchen im Kinderzimmer missbraucht

Die Familien der Angeklagten wohnen seit Jahren Haus an Haus in einer mittelgroßen saarländischen Kommune. Der Ehemann der Frau ist schwer krank und nicht mehr sehr mobil. Dies haben die beiden Angeklagten nach eigener Aussage für ihr sexuelles Verhältnis ausgenutzt. Wenn der Nachbar zu Besuch kam, dann ging er regelmäßig mit der Frau nach oben in die erste Etage, wo das Kinderzimmer der Tochter und das elterliche Schlafzimmer liegen. Dort hatten beide Angeklagte Sex.

top