Die erstaunliche Heilkraft der Meditation

Regelmäßige Entspannungsübungen halten unseren Körper gesund und verlangsamen den Alterungsprozess deutlich.

Viele Menschen schwören auf Meditation, auf Konzentrations-, Achtsamkeits- und Entspannungsübungen, die den Geist beruhigen, Stress abbauen und zu mehr Gelassenheit und geistiger Klarheit führen sollen. Andere halten das Meditieren für esoterisches Gedöns, ein lukratives Geschäftsfeld, in dem findige "Lehrer" mit windigen Angeboten schnelles Geld verdienen wollen.


Doch in jüngster Zeit hat sich auch die Wissenschaft ernsthaft damit beschäftigt, wie Meditation wirkt. Mittlerweile können Forscher in einzelne Zellen und Gene des menschlichen Körpers hineinschauen und so beobachten, was dort beim Meditieren geschieht. Es passiert Erstaunliches.

Für die umfassendste Studie, die bislang durchgeführt wurde, um die Wirkung von Meditation streng wissenschaftlich zu ergründen, begaben sich 30 Menschen, die allesamt über eine langjährige Meditationserfahrung verfügten, zu einem Seminar in die Berge des amerikanischen Bundesstaates Colorado. Die Teilnehmer absolvierten unter Anleitung eines erfahrenen Lehrers drei Monate lang Tag für Tag eine intensive Konzentrationsmeditation. Die Übungen zielten auf geistige Entspannung, Klarheit und Stabilität ab, zudem auf eine positive Einstellung sich selbst gegenüber und auf ein gesteigertes Mitgefühl für andere.

top