Beauty

Wellness in den eigenen vier Wänden

Eine Gesichtsmaske ist mit einfachen Zutaten schnell selbst hergestellt. FOTO: dpa-tmn / Christin Klose

Berlin. Wer sich vom Alltag entspannen möchte, muss nicht unbedingt ein Spa besuchen oder in ein Wellnesshotel fahren. Auch zu Hause kann man gut abschalten.

(dpa) Wer Stress und Hektik entfliehen möchte, kann sich daheim mit wenig Aufwand Gutes tun. Ob Massage, Hautpflege,  Entspannungsbad, Peeling oder Meditation: Im Folgenden geben Experten Tipps für Wellness zuhause.

Vielen Menschen sitzt der Stress im Nacken. Dort lässt er sich mit dem richtigen Handgriff etwas wegmassieren. „Dafür verschränkt man die Finger beider Hände hinter dem eigenen Kopf, lehnt sich bequem zurück und massiert mit den Daumen die beiden Muskelstränge, die links und rechts der Wirbelsäule verlaufen“, erklärt Lutz Hertel, Vorsitzender des Deutschen Wellness-Verbands. Wer dem Partner etwas Gutes tun möchte, kann eine Fußmassage anbieten. „Dabei macht man ebenfalls mit dem Daumen streichende und kleine kreisende Bewegungen auf den Fußsohlen – ein Fuß nach dem anderen.“

Eine Wellnessanwendung im Gesicht beginnt mit einem Dampfbad. „Dazu gibt man einfach ein paar Tropfen Lavendelöl in eine Schüssel mit heißem Wasser und bedampft das Gesicht“, sagt Anita Bechloch, Autorin und Expertin für selbstgemachte Naturkosmetik. Nach der Reinigung empfiehlt sie eine Maske. „Am liebsten mag ich eine ganz einfache Mischung aus einem Esslöffel gutem Bio-Naturjoghurt, einem Teelöffel Honig und einem Spritzer Zitrone.“ Diese Kombination versorge vor allem trockene Haut mit Feuchtigkeit, sie lasse den Teint strahlen und kläre das Hautbild.

top