Kommentar

Die Versprechen müssen auch eingelöst werden

Kommentarkopf Lothar WarscheidFOTO: SZ / Robby Lorenz

Es können noch so kluge Papiere geschrieben und weitere Konferenzen veranstaltet werden, die sich mit dem Strukturwandel in den Braunkohlerevieren beschäftigen. Doch sie können nicht darüber hinwegtäuschen, dass dies eine langwierige und teure Angelegenheit wird.

Es werden unter anderem neue Forschungszentren und die Verlegung von Bundesbehörden in die Revierregionen versprochen. Ob dies auch passiert, steht auf einem anderen Blatt. Dass der Aufbau einer Forschungslandschaft gelingen kann, wurde an der Saar-Universität bewiesen. Doch dort arbeiten andere Menschen als diejenigen, die heute noch den Bagger steuern. Auch das mit den Bundesbehörden ist so eine Sache. Das wurde dem Saarland auch mal versprochen. Gehalten wurde so gut wie nichts. Diejenigen, die heute die großen Versprechen abgeben, sind längst in Rente, wenn sie eingelöst werden müssen.

top