Nach Absatzeinbruch

Automarkt Russlands erholt sich wieder

Moskau.

Erstmals seit vier Jahren hat sich der russische Automarkt deutlich erholt. Mit knapp 1,6 Millionen verkauften Neuwagen stieg der Absatz 2017 um fast zwölf Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Vier Jahre in Folge war der russische Automarkt rasant geschrumpft. 2012 lag der Absatz noch bei 2,9 Millionen Fahrzeugen – und Russland damit europaweit auf Platz zwei hinter Deutschland. Bis 2016 halbierte sich der Verkauf auf rund 1,4 Millionen Neuwagen.

top