Hauptstandort in Neunkirchen

Folienspezialist Treofan verkauft Amerika-Geschäft

Raunheim/Neunkirchen. Der Eigentümer des Kunststofffolien-Herstellers Treofan, der italienische Fonds M&C (Mailand), hat sein Amerika-Geschäft an den kanadischen Etiketten-Hersteller CCL Industries verkauft. Das teilte der Produzent von Spezial-Plastikfolien mit.

Der Kaufpreis liegt bei 251 Millionen Dollar (rund 205 Millionen Euro). Dieser Verkauf umfasse den Vertrieb in Nord-, Mittel- und Südamerika, aber auch das Werk in Zacapu (Mexiko). Dort sind 300 Mitarbeiter beschäftigt, die jährlich rund 60 000 Tonnen Folien produzieren. Das Geld aus dem Verkauf würde dazu genutzt, „Treofan nachhaltig zu entschulden“, sagt Vorstandschef Walter Bickel. Außerdem solle mehr Geld in die Forschung und die Weiterentwicklung der europäischen Werke fließen. Die größte Treofan-Fabrik steht in Neunkirchen.  Dort sind rund 500 Frauen und Männer beschäftigt.  Zwei weitere Werke befinden sich in Italien.

top