Börse in Frankfurt

Aktienmarkt geht wieder auf Talfahrt

Frankfurt: Händler verfolgen auf ihren Monitoren im Handelssaal der Börse die Kursentwicklung. Foto: Boris RoesslerFOTO: Boris Roessler

Frankfurt/Main. Die Türkei-Krise und andere Konfliktherde haben die Anleger wieder fest im Griff. Der deutsche Leitindex Dax sackte um 1,09 Prozent auf 12.224,12 Punkte, nachdem er sich im frühen Handel etwas erholt hatte.

Der MDax der mittelgroßen deutschen Unternehmen sank um 1,15 Prozent auf 26.286,65 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax verlor 1,17 Prozent auf 2879,48 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 büßte ebenfalls rund 1 Prozent ein.

Die Lira-Krise der Türkei und eine allgemeine Schwellenländer-Verunsicherung sowie die Themen Geopolitik und Handelskonflikt blieben die dominierenden Faktoren, sagte Analyst Ulrich Wortberg von der Landesbank Helaba.

Für die im Zuge eines negativen Gerichtsurteils gegen Monsanto und seinen Pflanzenwirkstoff Glyphosat unter Druck geraten Papiere vom neuen Eigentümer Bayer ging es um mehr als 3 Prozent abwärts.

top