Börse in Frankfurt

Anleger halten sich vor EZB-Sitzung bedeckt

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von ErichsenFOTO: Fredrik von Erichsen

Frankfurt/Main. Dem Dax ist vor der Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) die Kraft ausgegangen. Nach zwei starken Tagen trat der deutsche Leitindex gegen Mittag bei 10.925 Punkten auf der Stelle.

Im frühen Handel war er wie schon am Mittwoch an einem Anstieg über die runde Marke von 11.000 Zählern gescheitert.

Der Index der mittelgroßen Börsentitel MDax gab um 0,45 Prozent auf 22.520 Punkte nach. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone rückte dagegen um 0,10 Prozent auf 3111 Zähler leicht vor.

Die Zurückhaltung dürfte auch der EZB geschuldet sein. Ihr Präsident Mario Draghi dürfte nach der Ratssitzung das Ende billionenschwerer Wertpapierkäufe ausrufen.

top