Börse in Frankfurt

Dax geht mit Plus aus dem Handel

Die Anzeigetafel mit dem Kursverlauf spiegelt sich im Handelssaal der Frankfurter Börse im Schriftzug "DAX". Foto: Christoph SchmidtFOTO: Christoph Schmidt

Frankfurt/Main. Dank Rückenwinds von der Wall Street hat der Dax am Montag zunächst leicht zulegen können. Wenige Minuten nach dem Handelsstart gewann der deutsche Leitindex 1,44 Prozent auf 12.281,33 Punkte.

Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich nur kurz von der Aussicht auf steigende US-Zinsen aus der Ruhe bringen lassen. Nach überraschend stark gestiegenen US-Verbraucherpreisen im Januar zogen die Renditen von US-Anleihen an und der Dax rutschte vorübergehend ins Minus.

Anschließend drehte der Leitindex jedoch wieder ins Plus und beendete den Handel mit einem Plus von 1,17 Prozent auf 12 339,16 Punkte.

Die US-Notenbank Fed dürfte angesichts der starken Teuerung die Leitzinsen in diesem Jahr viermal anheben, urteilte Michael Pearce von Capital Economics. „Der Aufwärtsdruck auf die Preise nimmt zu, was die Fed nicht wird ignorieren können“, sagte der Volkswirt. Allerdings setzte das die Kurse auch an der Wall Street nicht mehr nachhaltig unter Druck: Der Dow Jones Industrial drehte nach anfänglichen Verlusten ebenfalls ins Plus.

top