Börse in Frankfurt

Dax legt zum Verfallstermin am „Hexensabbat“ deutlich zu

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen FOTO: Fredrik von Erichsen

Frankfurt/Main. Verfallstermine zum sogenannten Hexensabbat haben den Dax am Freitag angetrieben. Zum Handelsschluss stand der deutsche Leitindex 0,85 Prozent im Plus bei 11.685,69 Punkten.

Der Wochengewinn summiert sich auf 1,99 Prozent. Der MDax der mittelgroßen Werte stieg am Freitag um 0,50 Prozent auf 25.150,78 Punkte.

Am „Hexensabbat“ liefen Terminkontrakte auf Aktien und Indizes an den Terminbörsen aus. Vom „großen Verfall“ sprechen Börsianer dann, wenn der letzte Handelstag aller vier Derivate-Typen, also der Optionen und Futures auf Indizes und einzelne Aktien, auf denselben Tag fällt. Anleger versuchten im Handelsverlauf, die Kurse in die für sie günstige Richtung zu schieben.

Das Interesse der Anleger blieb außerdem auf den Brexit gerichtet. „Eine Woche Abstimmungsmarathon in London, und Welt und Börse sind am Ende genauso schlau wie vorher“, resümierte Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets mit Blick auf das jüngste Votum am Vorabend. Nun werde bis kommenden Mittwoch auf die nächste Abstimmung im britischen Parlament gewartet, wobei es „schwer vorstellbar“ sei, dass dann eine Lösung auf dem Tisch liege.

top