The Producers in der Neunkircher Gebläsehalle

Gelungenes Broadway-Showbiz in Neunkirchen - Rein ins Vergnügen!

Markus Müller alias Max Bialystock (rechts) und Nicolas Schneider alias Leo Bloom sind "The Producers". FOTO: Jennifer Weyland / Stadt Neunkirchen

Neunkirchen. Wenn sich Amateur-Darsteller ein Broadway-Musical vornehmen, geht das üblicherweise schief. In Neunkirchen nicht. Warum?

Die Standing Ovations nach der Aufführung sind wie immer. Die Produktion ist es nicht. Erstmals wagte man sich in der Neunkircher Gebläsehalle an ein bereits erprobtes, in diesem Fall sogar mega-erfolgreiches und mega-ausgezeichnetes Broadwaymusical, an „The Producers“ von Mel Brooks aus dem Jahr 2001.

Setzte sich damit gnadenlosen Vergleichen aus – und konnte bestehen. Dem rund 50-köpfigen Ensemble gelang eine überraschend eigenständige Version, die nicht versuchte, den bis zur Geschmacklosigkeit getriebenen Humor des Originals noch zu überbieten. Das Brooks-Musical, das 2005 auch verfilmt wurde, baut Parallelen zwischen den Menschen verachtenden, aberwitzigen Mechanismen des Broadway-Betriebs und denen des Nazi-Regimes und bedient sich dabei der allerplattesten Komik-Muster.

top