Interview mit Autor Frank Goosen

„Die Lage ist oft besser als die Stimmung“

Autor Goosen (52) FOTO: dpa / Caroline Seidel/dpa

Bochum. Der aus Bochum stammende Schriftsteller über die Ruhrgebietsfolklore und die Sehnsucht nach Zusammengehörigkeitsgefühl.

Die einen halten das Ruhrgebiet für gescheitert, die anderen übertreiben es mit der Ruhrpott-Romantik. Über die Probleme der Region haben wir mit dem Bochumer Autor Frank Goosen gesprochen. Er hat gerade den Roman „Kein Wunder“ (Kiepenheuer & Witsch, 352 S., 20 €) veröffentlicht, der in Bochums legendärer Diskothek „Zeche“ beginnt.

Ich muss Ihnen sagen, dass ich genervt bin vom Ruhrgebiet. Dass ständig die Bergbau-Vergangenheit abgekultet wird, stört mich.

GOOSEN Warum nervt Sie das?


top