Spendenaktion

Große Bescherung und lachende Kinderaugen

Viele glückliche Gewinner gab es in einer Feierstunde im Kundenfoyer der KSK-Saarpfalz in Homburg. KSK Direktor Gerald Müller (Zweiter von links) übergab zudem eine Spende in Höhe von 1698,60 Euro an Jürgen Müller (links) für den Wünschewagen der ASB Saarland. FOTO: Markus Hagen

Homburg. Zum Weltspartag hatte die Kreissparkasse Saarpfalz in Homburg Geschenke für Kinder und eine Spende für den Wünschewagen des ASB.

Bescherung bei der Kreissparkasse Saarpfalz in Homburg. Genau wie in den Vorjahren, gab es bei der KSK Saarpfalz verschiedene Aktionen im Rahmen des Weltspartags. In einer kleinen Feierstunden wurden dieser Tage die Preise eines saarlandweit durchgeführten Gewinnspiels der Sparkassen-Finanzgruppe, bei dem sich in diesem Jahr alles um das Thema „Bauernhof“ drehte, übergeben.

Die Weltsparwoche 2018 stand unter dem Motto „Tiere auf dem Bauernhof“. Die Kreissparkasse lud auch in diesem Jahr alle Kindergärten des Saarpfalz-Kreises zu einem spannenden Erlebnistag und zu einer Mal- und Bastelaktion ein. Über 400 Kinder folgten der Einladung und kamen nach Homburg, Blieskastel, Bexbach, Limbach, St. Ingbert, Rohrbach und Gersheim.

Nach den Erlebnistagen in den Kindergärten und Kindertagesstätten, wie den Katholischen Kindertagesstätten St. Primin, St. Hildegard, St. Franziskus (alle in St. Ingbert), der katholischen Kindertagesstätte Maria Hilf, den beiden Awo-Kinderzentren Birkensiedlung, der katholischen Kindertagesstätten Mariä Himmelfahrt, Charlottenburg, St. Fronleichnam (alle in Homburg), den städtischen Kindergarten Höchen und Oberbexbach, dem Awo-Kindergarten Bexbach, der katholischen Kindertagestätte Christ König und den beiden protestantischen Kindertagesstätten „Der Walfisch“ und „Pusteblume“ (alle in Kirkel), der Kindertagesstätte Peppenkum, der katholischen Kindertagesstätte „St Mauritius“ in Rubenheim, der Kita in Breitfurt, der Kita Sonnenblume in Hassel, der Kita der Lebenshilfe „Regenbogen“ in Rohrbach, dem evangelischen Kindergarten Mimbach, der Kindertagesstätte St. Markus in Reinheim, der katholischen Kindertagesstätte St. Johannes und dem katholischen Kindergarten „St. Hubertus“ in Niederwürzbach konnte das Werken in den insgesamt 26 Kindergärten bei den Kindern beginnen. Aus unterschiedlichen Materialien wurden tolle Kunstwerke hergestellt, die nun im Kundenfoyer der KSK Saarpfalz in Homburg ausgestellt sind. Als Belohnung für die Arbeit bekamen alle Kindergärten ein Überraschungspaket mit einem Memory-Spiel und vier Handpuppen.

top