Saarländer spenden 283.254 Euro

„Brot für die Welt“ erhält im Saarland mehr Spenden

Saarbrücken. Das Hilfswerk „Brot für die Welt“ hat im vergangenen Jahr rund 283 000 Euro an Spenden aus dem Saarland erhalten. Dies sei „ein hervorragende Ergebnis“, teilte die Diakonie Saar mit. 2016 waren es 50 000 Euro weniger.

2017 hatte „Brot für die Welt“ seine Spendenaktion mit einem ARD-Fernsehgottesdienst aus der Saarbrücker Ludwigskirche eröffnet. Bundesweit haben Spender die Arbeit von „Brot für die Welt“ im vergangenen Jahr mit rund 62 Millionen Euro unterstützt.

In der 59. Spendenaktion rückte das kirchliche Hilfswerk den Zugang zu Trinkwasser in den Fokus. „Brot für die Welt“ unterstützt mit Spendengeldern ein Projekt in Kenia, damit Wasser dort effizienter genutzt wird. „Wir freuen uns sehr, dass Spenderinnen und Spender „Brot für die Welt“ auch 2017 ihr Vertrauen geschenkt haben und uns in der weltweiten Arbeit gegen Hunger, Armut und Ungerechtigkeit unterstützen“, sagt Diakoniepfarrer Udo Blank, der das Hilfswerk im Saarland vertritt.

top