Google Home unter der Lupe

Was kann Googles Lautsprecher Home?

Geht es nach Google, soll die Lautsprecherbox Home bald auch in vielen deutschen Wohnzimmern stehen.FOTO: Franziska Gabbert / dpa-tmn

Berlin. Die „intelligente“ Lautsprecherbox des kalifornischen Suchmaschinenriesen ist jetzt auch auf dem deutschen Markt angekommen. Aber was kann sie wirklich? Und wie ist es um das Thema Datenschutz bestellt?

Für knapp 150 Euro schickt Google nun auch in Deutschland seinen vernetzten Lautsprecher Google Home ins Rennen gegen das Konkurrenzprodukt Echo von Amazon. Der in mattem Weiß und Grau gehaltene Lautsprecher soll die Steuerzentrale im vernetzten Zuhause sein, Fragen beantworten, Aktionen ausführen oder Musik spielen.

Die Installation ist denkbar einfach und dauert weniger als drei Minuten. Auspacken, einschalten, App auf das Smartphone laden und verbinden. Alles, was Besitzer sonst noch brauchen, ist ein Google-Konto, schon ist die Box mit integriertem Sprachassistent, also dem Programm, das die Fragen der Nutzer beispielsweise in Suchanfragen im Netz umwandelt, bereit.

top