Auf Gut Königsbruch

Bernd Russy präsentiert seine neue Konzertreihe

Bruchhof. „Aufbruch“ heißt eine neue Konzertreihe, die Bernd Russy am 30. März, 19 Uhr, auf Gut Königsbruch, präsentiert. „Ich möchte mit meinen Konzertreihen den Menschen meine Freude am Komponieren und Musizieren vermitteln und sie bewegen“, erläutert Bernd Russy in einer Mitteilung der Veranstalter.

Seit vielen Jahren schreibt er neben seiner Tätigkeit als Lehrer an der Grundschule Bruchhof und als Covermusiker in diversen Bands auch eigene Songs. Er spielt und singt sie auch selbst. Darin greift er Unterschiedliches auf:  Oft sind es Geschichten aus seinem Leben, doch auch  tiefgründige Inhalte, Sinnfragen werden verarbeitet.
In seiner Konzertreihe „Aufbruch“ improvisiere und spiele er aus der
intuitiven Situation heraus und je nach Stimmung und Publikum. Die Zuhörer können entspannen, mitsingen, tanzen, klatschen oder gegebenenfalls einfach die Augen schließen, hieß es weiter. Russy spiele neben Klavier Gitarre, Akkordeon und Kirchenorgel. Durch seinen einfühlsamen Gesang entstünden musikalische Spannungsbögen. Eine weitere Besonderheit: In seinen Konzerten seien Zuhörer quer durch alle Altersgruppen zu finden.

Wer zum Konzert auf Gut Königsbruch kommen möchte, findet Parkplätze am Ende der Bechhofer Straße. Karten kosten  18 Euro, ermäßigt 14 Euro und sind über www.ticket-regional.de erhältlich. Weitere Infos zu Russy im Internet unter www.berndrussy.de.

top