Wirtschaft

Landesbank Saar öffnet Standort in Trier - Luxemburg im Blick

FOTO: BeckerBredel

Trier/Saarbrücken . Mit einem neuen Standort in Trier will die Landesbank Saar ihre Geschäfte im westlichen Rheinland-Pfalz und in Luxemburg ausbauen.

Von Trier aus werde die deutsch-französische Regionalbank vor allem mittelständische Firmenkunden in der Region Trier, Eifel, Hunsrück und im Großherzogtum betreuen, teilte die SaarLB am Montag zur Eröffnung des Vertriebsbüros mit. Der Standort Trier passe zur Geschäftsstrategie, „mit der wir grenzüberschreitend neben Frankreich jetzt auch Richtung Luxemburg unterwegs sind“, sagte der Vorstandsvorsitzende der SaarLB, Thomas Bretzger.

Neben dem klassischen Firmenkundengeschäft begleitet die Bank Kunden bei Finanzierungsgeschäften von Immobilien und Projekten. Ein Schwerpunkt sei auch die Betreuung von deutschen Investoren bei Geschäften in Frankreich und umgekehrt. In 2017 hatte die Landesbank Saar eine Bilanzsumme von 14,4 Milliarden Euro und beschäftigte rund 540 Mitarbeiter. Das Vorsteuerergebnis lag bei 50,5 Millionen Euro.


(dpa)
top